Schlagwörter

, , ,

In einem unserer letzten Blogbeiträge haben wir über ein kleines Experiment berichtet, das wir durchgeführt haben.
Irgendwo in Darmstadt haben wir einen Brief ausgelegt, mit Briefmarken frankiert und gehofft, das dieser Brief es eines Tages schafft wieder zu uns zurück zu finden. Angelehnt ist diese ausgefuchste Art des Briefeschickens an Oscar Wilde, der seine Briefe einfach aus dem Fenster warf.
Und siehe da… Eine treue Seele hat den Brief tatsächlich aufgehoben und in den nächsten Briefkasten geworfen, kaum einen Tag nach seiner Auslegung! Es freut uns sehr zu sehen, dass Oscar Wilde offenbar eine sogar heute noch zuverlässige Methode des Verschickens von Briefen entwickelt hat.

Aber vor allem ist es schön zu sehen, dass es Menschen gibt, die nicht einfach an einem herrenlosen Brief am Wegesrand vorbei gehen, sondern ihn dorthin bringen, wo er hingehört… zur Post!

Brief an die WBGIMG_0449

Advertisements